Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gesundes Frühstück für unsere Kinder

53 Kinder hatten für die AKtion Cornflakes & Co getestet, Ernährungswissenschafterin Angelika Stöckler die Frühstücke analysiert. Ergebnis: Meist zu viel Zucker. Sie hat nun gesunde Alternativen in fünf einfachen Rezepten für ernährungsbewusste Eltern zusammengestellt: abwechslungsreich und wohlschmeckend.

Frühstückstipp

Kinder gewöhnen sich schnell an Süßes. Haben sie ihre Lieblingssorte unter den Cerealien einmal entdeckt, sind sie kaum mehr davon weg zu bringen und finden alles andere langweilig. Sorgen Sie daher für Abwechslung auf dem Frühstückstisch, denn der Großteil der süßen Fertigprodukte ist aus gesundheitlicher Sicht fürs tägliche Frühstück nicht zu empfehlen. 

Birchermüsli & Co kehren zurück

Getreideflocken mit Milch oder Joghurt, Nüssen und frischen Früchten sind die bessere Alternative! Stöbern Sie doch gelegentlich im Netz und in Kochbüchern. Es gibt viele tolle Müslirezepte zum Ausprobieren. Die meisten lassen sich problemlos am Vortag zubereiten und beispielsweise in kleinen Weckgläsern über Nacht im Kühlschrank lagern. Probieren Sie doch eines der folgenden Rezepte. 

Kraft-Müsli (4 Portionen)

Zutaten 
Zubereitung

4 EL Haferflocken

1 Tasse Milch

200 g Joghurt

1 Apfel

1 Banane

2 EL Nüsse

1 EL Rosinen

Zitronensaft

  • Haferflocken mit Milch und Joghurt verrühren. 
  • Kleingeschnittene Früchte (zur Abwechslung auch Orangen,
    Birnen, Kirschen, Marillen, diverse Beeren usw.), gehackte
    Nüsse und Rosinen unterheben.
  • Mit Zitronensaft und eventuell Honig abschmecken.

Bananen-Brombeer-Müsle (4 Portionen)

Zutaten
Zubereitung

1 Banane

1/2 Zitrone

200 g Joghurt

1/4 l Milch

150 g Topfen

100 g Früstücksflocken

200 g Brombeeren

Honig

  • Bananen mit Zitronensaft pürieren, dann Joghurt,
    Milch und Topfen einrühren.

  • Frühstücksflocken und Brombeeren unterheben und nach
    Bedarf mit Honig süßen.

Knusper-Müsli (4 Portionen)

Zutaten
Zubereitung

2 Äpfel

Zitronensaft

Honig

150 g Cornflakes

1/2 l Milch oder Joghurt

  • Äpfel in dünne Scheiben schneiden oder fein raspeln
    und mit Zitronensaft beträufeln
  • Alle Zutaten mischen und das Müsli gleich verzehren

Grünkern-Müsli mit Marillen (4 Portionen)

Zutaten
Zubereitung

100 g Grünkern

ca. 1/4 l Milch

2 Bananen

4 EL Haselnüsse

8 Marillen, getrocknet

  • Grünkern mittelfein schroten und über Nacht
    in 1/2 l Wasser quellen lassen
  • Marillen in Wasser einweichen und ebenfalls
    über Nacht stehen lassen.
  • In der Früh überschüssiges Wasser abgießen.
  • Milch, mit einer Gabel zerdrückte Bananen, grob
    gehackte Nüsse und in kleine Stücke geschnittene
    Marillen mit dem Grünkern vermischen.

Erdbeer-Bananen-Müsli (4 Portionen)

Zutaten
Zubereitung

200 g Erdbeeren

2 Bananen

500 g Joghurt

150 g Frühstücksflocken

Honig

Zitronensaft

  • Früchte klein schneiden, mit den restlichen Zutaten
    vermischen und abschmecken.
TIPP

Wenn Sie einen Löffel der Lieblingscerealien darüber streuen, verlocken Sie auch Ihre Kinder zum Kosten.

AK-Test: Cerealien

Zuckerbomben als Start in den Tag - Verpackungsangaben halten der Realität nicht immer stand.

Wilde Mischung

Immer mehr Ölverkäufer setzen bei der Rohware auf EU-Mischungen statt auf regionale Herkunft.

Versteckte Fette

Dass Speck kein Diätessen ist, weiß jeder. Wie viel Fett aber auch in scheinbar gesunden Lebensmitteln und Knabbereien stecken kann, ist überraschend.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK