AK Logo

Verteilungsgerechtigkeit & Steuern

Schieflage des Wertschöpfungs- und Steuerkuchens korrigieren

Vorarlbergs wirtschaftlicher Erfolg beruht auf dem Fleiß, der hohen Produktivität und der Innovationskraft der Arbeitnehmer:innen. Wir erfinden, produzieren, verkaufen und – wir konsumieren. Ein gutes Leben für alle kann nur auf der Basis einer gerechten Verteilung der Wirtschaftsleistung und einer nachhaltigen, in die Umwelt eingebetteten Produktion möglich sein. Das setzt auch einen starken Konsumentenschutz voraus.

Die Verteilung der Lohneinkommen und der unternehmerischen Gewinne - also das Ergebnis unseres Wirtschaftens - ist ungleich verteilt. Dies zeigt sich auch in der regionalen Variante der Lohn- bzw. Gewinnquote am Bruttoregionalprodukt

Arbeitnehmer:innenentgeld und zu versteuerndes Einkommen von Unternehmen in Euro je BRP Einheit, 2008-2020
Arbeitnehmer:innenentgeld und zu versteuerndes Einkommen von Unternehmen in Euro je BRP Einheit, 2008-2020 © Quelle: Statistik Austria

Diese Verteilung ist in den letzten Jahrzehnten noch dazu ungleicher geworden und das, obwohl die Produktivität der Arbeitnehmer:innen gestiegen ist. Auf der anderen Seite sind Lohneinkommen und Konsum viel stärker besteuert als Kapitaleinkommen und Vermögen. 

Vermögensbezogene Steuern OECD & Österreich 2016

Vermögensbezogene Steuern Österreich1,3 Prozent
Vermögensbezogene Steuern OECD-Schnitt5,7 Prozent

Quelle: OECD

Wie in der Tabelle erkennbar ist, hat Österreich weitaus geringere Einnahmen aus Vermögenssteuern wie die OECD im Durchschnitt. Wir fordern daher eine Umgestaltung des Steuersystems, die eine echte Entlastung für Arbeitnehmer:innen bringt, ohne die Finanzierung unseres Sozialstaates zu gefährden. Das soll nicht nur die Verteilung der Wirtschaftsleistung gerechter machen, sondern auch die Auswirkungen der Klimakrise berücksichtigen.


Das setzen wir uns ein

  • Wertschöpfung und Kosten fair verteilen
    Endlich den Faktor Arbeit entlasten und Vermögen fair besteuern: Einführung einer progressiven Vermögenssteuer und einer progressiven Erbschaftssteuer mit Freibeträgen ab je zwei und einer Million Euro. Die Anhebung des CO2-Preises und die Rücknahme der kürzlich umgesetzten Reduktion der Körperschaftsteuer zurück auf 25% und Einführung einer progressiven Besteuerung auf Unternehmensgewinne und Umwidmungen besteuern. Eine Umverteilung der neuen Steuern und Einnahmen, welche vorwiegend nach sozialen Kriterien erfolgt, und Armut - besonders Kinderarmut - verhindern. Eine Inflationsanpassung für steuerfreie Beträge für Reisekosten und weitere Entlastung durch Erhöhung der Werbekostenpauschale
  • Steuerungerechtigkeiten und Steuerflucht minimieren
    Meldepflicht für Vermögens- und Kapitaltransfers in das als Steueroase eingestufte Ausland. Spürbare Sanktionen für Finanzdienstleister und Bankinstitute bei Verletzung der Meldeverpflichtungen von Vermögens- und Kapitaltransfers. Kampf gegen Steuerbetrug und Aufstockung des Personals

Was wir tun

  • AK-Steuerservice
    Homeoffice, Kurzarbeit, Familienbonus, Freibeträge, Pendlerpauschale… da verliert man schnell den Überblick. Deine AK-Steuerrechts-Expertinnen und Experten beantworten Fragen und helfen dir bei der Arbeitnehmerveranlagung.
    mehr

  • Finanzbildung als Teil der Weiterbildungsmöglichkeiten

Themen

Teuerung
AK Teuerungsumfrage: Immer mehr müssen jeden Euro umdrehen

55 Prozent der Befragten haben große finanzielle Sorgen, Tendenz steigend.
Datum: 27.12.2023

Bernhard Heinzle
AK zu Verteilungsgerechtigkeit

Unser AK Präsident Bernhard Heinzle and in Vorarlberg heute klare Worte.
Datum: 13.03.2023

Pressekonferenz vom 10.03.2023
Das kleinere Stück des Kuchens

AK-Standort-Rating 2023: Lohnquote im Ländle deutlich unter Österreich-Schnitt.
Datum: 10.03.2023

In Österreich muss man nicht in Pension gehen.
Steuerentlastung haben alle Arbeitskräfte verdient

Steuerliche Vergünstigungen fordert AK-Präsident Heinzle nicht nur für arbeitende Pensionist:innen
Datum: 09.01.2023

Euro Banknoten und Münzen
Förderungen: Was, wie viel und wann?

Wir haben für Sie eine Übersicht zu den Leistungen aus dem Anti-Teuerungspaket zusammengestellt – inklusive Förderungen des Landes Vorarlberg.

ARCHIV

„Wenn alles bleibt wie es ist, zahlen Arbeitnehmer die Krise!“

AK-Hämmerle: „Brauchen dringend eine neue Steuerstruktur“
Datum: 20.05.2020