02.11.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Hilfe für die Helfenden

Die Pflege hilfsbedürftiger Menschen in ihrem häuslichen Umfeld ist eine äußerst wichtige und wertvolle Arbeit, die hauptsächlich von Frauen geleistet wird. Diese Aufgabe erfordert von den pflegenden Angehörigen viel Einsatz und Verzicht auf berufliche und persönliche Entfaltungsmöglichkeiten. Neben der Unterstützung durch die Hauskrankenpflege und die mobilen Hilfsdienste möchten wir den pflegenden Angehörigen mit unserer Aktion „Erholungsurlaub für pflegende Angehörige“ eine zusätzliche Entlastung anbieten.

Unser Ziel ist es, den Pflegenden im Rahmen eines einwöchigen Gratisaufenthalts in einem Vorarlberger Kurhaus die Möglichkeit zur körperlichen und seelischen Regeneration zu bieten. Diese Aktion ist auch ein kleines Dankeschön für deren wertvolle Arbeit, von der die gesamte Gesellschaft profitiert.

Die Aktion „Hilfe für die Helfenden“ ist ein Angebot des Landes Vorarlberg, der AK Vorarlberg, der Vorarlberger Gebietskrankenkasse, der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft und der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter.

Das wird geboten

Pflegende Angehörige haben die Möglichkeit, an einem kostenlosen Erholungsaufenthalt im Kurhotel Rossbad in Krumbach teilzunehmen.

Das Angebot umfasst:

  • Aufenthalt auf Basis Vollpension im Doppelzimmer. Einzelzimmer sind gegen Aufpreis nach Verfügbarkeit erhältlich (Einzelzimmeraufschlag für Zimmer Rustika 30 € bzw. für Zimmer Flair 60 € pro Woche; Aufzahlung direkt im Hotel)
  • Teilnahme an einer Weiterbildungsmaßnahme, die insbesondere auch eine Hilfestellung für die pflegerische Arbeit und den Umgang mit der psychischen Belastung bietet.
  • Inanspruchnahme von Anwendungen im Kneippkurhaus nach freier Wahl im Ausmaß von 150 €.

Kurhotel Rossbad in Krumbach, Bregenzerwald

Das „Rossbad“ in Krumbach ist ein Platz fern vom Alltag, in dem Gastlichkeit und Service groß geschrieben werden. Erholen Sie sich in der Oase für Kneipp & Vollwert und erleben Sie ein völlig neues Körpergefühl.

Voraussetzungen für die Teilnahme sind

  • Sie pflegen seit mindestens einem halben Jahr eine verwandte Person der Pflegestufe 3 oder höher.
  • Sie selbst sind bei der Vorarlberger Gebietskrankenkasse (VGKK) oder bei der Sozialversicherungsanstalt der gewerblichen Wirtschaft (SVA) oder bei der Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) versichert bzw. sind bei der VGKK, SVA oder der BVA als anspruchsberechtigte/r Angehörige/r mitversichert.
  • Sie sind mit der zu pflegenden Person verwandt. Dazu zählen neben Verwandtschaft in gerader Linie Ehegatten, Lebensgefährten, Wahl-, Stief- und Pflegekinder, Geschwister, Schwager und Schwägerinnen sowie Schwiegerkinder und Schwiegereltern.
  • Sie sind bereit, einen Selbstkostenbeitrag von 50 € zu leisten – erst die Einzahlung des Selbstbehaltes gilt als fixe Anmeldung.

Flankierende Hilfestellung

Wenn Sie für die Zeit des Erholungsaufenthaltes einen Pflegeersatz benötigen, wenden Sie sich an das örtlich zuständige Pflegeheim. Über den Zugriff auf die „Bettenbörse“ im Internet kann jedes Pflegeheim auch Urlaubsbetten in einem anderen Vorarlberger Pflegeheim suchen, wenn die eigenen Urlaubsbetten bereits belegt sind. Die Heimleitungen informieren auch gerne über das Procedere der Beantragung und die Zahlungsmodalitäten.

Unterstützung für pflegende Angehörige

Ein Zuschuss zu den Kosten für die Ersatzpflege ist unter folgenden Voraussetzungen durch das Sozialministeriumservice - Landesstelle Vorarlberg möglich:

  • Pflege eines nahen Verwandten
  • Gepflegter ist Bezieher von Pflegegeld der Stufe 3 oder höher
  • Hauptpflegeperson seit mindestens 1 Jahr
  • mindestens 1 Woche verhindert (wegen Krankheit, Urlaub oder sonstigen wichtigen Gründen)
  • Vorliegen einer sozialen Härte (Einkommensgrenze)

    Bei Demenzerkrankungen kann eine Unterstützung bei Vorliegen der sonstigen Voraussetzungen unabhängig von der Pflegegeldstufe gewährt werden.

Auskunft

Herr Alfred Widtmann, Telefon 05574/6838 - 7235
oder Frau Maria Böhler, Telefon 05574/6838 - 7223
Sozialministeriumservice - Landesstelle Vorarlberg,
Bregenz, Rheinstraße 32

Termine 2016

1 - 17.01. – 23.01.2016
2 - 14.02. – 20.02.2016
3 - 06.03. – 12.03.2016
4 - 10.04. – 16.04.2016
5 - 01.05. – 07.05.2016
6 - 29.05. – 04.06.2016
7 - 03.07. – 09.07.2016
8 - 28.08. – 03.09.2016
9 - 04.09. – 10.09.2016
10 - 09.10. – 15.10.2016

Anmeldungen und weitere Informationen:

Das Antragsformular (herunterladen, ausfüllen und ausdrucken) und der Folder stehen in der Infobox (rechts oben) zum Download zur Verfügung.

Anmeldebedingungen:

  • Bei Pflegestufe 3 kann alle zwei Jahre 1 Erholungsurlaub beantragt werden.
  • Bei Pflegestufe 4 bis 7 kann jedes Jahr 1 Erholungsurlaub beantragt werden.
  • Bei einer 24-Stundenbetreuung (Pflegestufe 3 - 7) kann alle zwei Jahre ein Erholungsurlaub beantragt werden.

WICHTIG

Dem Antrag ist beizulegen:
- der letzte Bescheid über die Zuerkennung des Pflegegeldes (Kopie)


Die Anträge werden nach Maßgabe der freien Plätze behandelt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Gewährung des kostenlosen Erholungsurlaubs.

Für nähere Auskünfte steht in der Arbeiterkammer Feldkirch, Widnau 2 – 4, 6800 Feldkirch, Frau Helga Barta, von Montag bis Mittwoch unter Telefon 050/258-4216 oder Email helga.barta@ak-vorarlberg.at zur Verfügung.

Pflegegeld

Wer pflegebedürftig ist, hat Anspruch auf Pflegegeld. Wie die einzelnen Pflegestufen eingeteilt werden und welchen Betrag Sie dafür erhalten.

Förderung für Pflege daheim

Pflegebedürftige ab Stufe 3 mit weniger als 2.500 Euro Nettoeinkommen haben bei einer 24-Stunden-Betreuung zuhause Anspruch auf staatliche Förderung.

Pflegefreistellung

Wenn nahe Angehörige erkranken oder die Betreuungsperson eines Kindes ausfällt, können Sie sich für die Pflege stunden- oder tageweise frei nehmen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK