Sicherheit geht vor: Tipps zur Lärmbekämpfung

Ein richtig ruhiges Plätzchen ist heutzutage schwer zu finden. Dabei ist Lärm ein Hauptverursacher von stressbedingten Erkrankungen. Ab einem Pegel von

85 Dezibel über acht Stunden hinweg wird das Ohr unwiderruflich geschädigt. 54 % aller Berufserkrankungen im Jahr 2017 waren Lärmschwerhörigkeit.

Grafik Tipps zur Lärmbekämpfung © Grafik: KEYSTONE, Quelle: Robert Seeberger, Arbeiterkammer, AUVA
Tipps zur Lärmbekämpfung © Grafik: KEYSTONE, Quelle: Robert Seeberger, Arbeiterkammer, AUVA

Kontakt

Arbeitsinspektorat Vorarlberg

Rheinstraße 57
6900 Bregenz

Telefon +43 (5574) 786 01
Telefax +43 (5574) 786 01 - 99
E-Mail vorarlberg@arbeitsinspektion.gv.at
Web Arbeitsinspektorat Vorarlberg

Parteienverkehr
Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung