Mit der Lehre zum Ingenieurtitel?

Ein 21jähriger Bregenzerwälder hat seine Lehre als Zerspanungstechniker erfolgreich abgeschlossen. Früher nannte man das Dreher und Fräser. Aber damit soll noch nicht Schluss sein. Er möchte Ingenieur werden. Aber geht das überhaupt?  

Ja, erklärt ihm sein wieweiter-Berater. Mit dieser Lehre führt der Weg dorthin über einen Meister-, Werkmeister- oder Fachakademie-Abschluss. Als Voraussetzung muss er seine Hochschulreife nachweisen – entweder in Form der Matura oder Berufsreifeprüfung, unter bestimmten Voraussetzungen durch eine Studienberechtigungsprüfung.  

Im Anschluss an den Erwerb der Bildungsabschlüsse muss er eine sechsjährige Fachpraxis absolvieren. Dann kann er bei der Ingenieur-Zertifizierungsstelle bei der Wirtschaftskammer den Antrag nach dem IngG 2017 einreichen.

 

Nähere Details finden Sie unter:

https://www.wko.at/site/ingenieurzertifizierung/faqs.html

Downloads

Kontakt

Kontakt

wieweiter - Bildungsberatung

AK Vorarlberg
Widnau 2-4
6800 Feldkirch

Telefon +43 50 258 4150
oder 05522 306 4150
E-Mail wieweiter@ak-vorarlberg.at

Kontaktzeiten
Wir sind für Sie da von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und von Montag bis Donnerstag von 13 bis 16 Uhr