Eva King © AK Vorarlberg, Jürgen Gorbach
© AK Vorarlberg, Jürgen Gorbach
20.12.2022

Erste Frau an der Spitze der AK

MMag. Eva King (46) wird ab 1. Juli 2023 Direktorin der Vorarlberger Arbeiterkammer. Sie übernimmt damit die Verantwortung für die inhaltliche Ausrichtung und Führung der AK. Sie wurde vom Vorstand der Arbeiterkammer auf Vorschlag des Präsidenten Bernhard Heinzle letzten Donnerstag, am 15. Dezember, einstimmig bestellt.

Eva King ist Ökonomin, mit den Schwerpunkten Wirtschaft und Finanzmärkte sowie Nachhaltigkeit. Sie war schon bisher federführend in die Geschäftsführung der AK eingebunden. Mit Frau MMag. Eva King setzt die AK auf eine Weiterführung des innovativen Kurses. King: „Wichtig ist für mich, dass die Arbeitnehmer stärker in den Mittelpunkt der Wirtschaftspolitik rücken. Sie sind zusammen mit den Unternehmern und dem Staat die wichtigsten Akteure der Wirtschaft. Wirtschaft ist für mich kein Selbstzweck, sondern die Grundlage für Wohlstand für alle. Es geht um sozialen Fortschritt und sozialen Frieden, die letztlich das entscheidende Rezept gegen die Spaltung der Gesellschaft durch Demagogen sind.“

Erfahrene Managerin und Interessensvertreterin

Nach dem Studium der Volks- und Betriebswirtschaft 1997 an der Wirtschaftsuniversität Wien und verschiedenen beruflichen Stationen beim Gewerkschaftsbund, der Nationalbank, der EU-Kommission, im Management beim Fortune-500 Unternehmen Western Union und als selbstständige Unternehmerin kam sie vor sechs Jahren zur AK Vorarlberg und war für den Aufbau der Interessenspolitik, die Führung der Öffentlichkeitsarbeit und die konsequente Dienstleistungsorientierung zuständig. Ihre breite Ausbildung, ihre umfassende Managementerfahrung und ihr Beitrag zum innovativen Kurs der AK in den letzten Jahren waren ausschlaggebend für ihre Bestellung als erste Frau in der Geschichte der AK Vorarlberg zur Direktorin.

Politik braucht Innovationsschub

Die neue AK-Direktorin MMag. Eva King sieht ihre Aufgabe darin, innovative Lösungen für die Herausforderungen der heutigen Zeit zu finden. Auf ihre Initiative wurde u.a. der Digital Campus Vorarlberg gegründet, den sie als Geschäftsführerin innerhalb weniger Jahre zur führenden digitalen Bildungseinrichtung ausgebaut hat. Sie steht für eine engagierte Weiterentwicklung der Arbeiterkammer als moderne Serviceeinrichtung für Vorarlbergs Arbeitnehmer:innen. Sie setzt dabei auf die Problemlösungskompetenz der Sozialpartner, gemeinsam mit dem Land Vorarlberg. Als jüngstes Beispiel, hat die Arbeiterkammer auf ihre Initiative hin eine Fördergesellschaft für mehr Bildungschancen für den Vorarlberger Arbeitsmarkt zusammen mit dem Land, als Instrument zur Bekämpfung des Facharbeitermangels, gegründet. Als berufstätige Mutter von vier Kindern liegt ihr die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf besonders am Herzen. Höhere Produktivität, bessere Einkommen und bessere Weiterbildungsmöglichkeiten sowie eine moderne Arbeitskultur sind für MMag. Eva King die Themen der Zukunft, die sie intensiv bearbeiten will.

Factbox

Eva King, geboren 1976, 
verheiratet, vier Kinder,
wohnhaft in Fontanella, 
Studium Volkswirtschaft und Betriebswirtschaft WU Wien, Master in Nachhaltiger Entwicklung in Paris und Padua, spricht vier Sprachen, begeisterte Bergsportlerin.

Newsletter

Ihre Rechte als Arbeitnehmer:in, Konsumentenschutz, Steuertipps, Weiterbildung u.v.m.

Kontakt

Kontakt

AK Vorarlberg
Öffentlichkeitsarbeit
Widnau 4
6800 Feldkirch

Telefon +43 50 258 1600
oder 05522 306 1600
Fax +43 50 258 1601
E-Mail presse@ak-vorarlberg.at

Newsletter

Ihre Rechte als Arbeitnehmer:in, Konsumentenschutz, Steuertipps, Weiterbildung u.v.m.