24.01.2023

AK Präsident Bernhard Heinzle zur Arbeit in der Pension

Unser AK Präsident ist überzeugt: „Wenn man gut mit den Leuten umgeht, werden sie auch länger bleiben“.


Das Vorhaben, die Arbeit in der Pension steuerlich attraktiver zu machen, ist für unseren AK Präsidenten Bernhard Heinzle vor allem eines: „wirtschaftspolitische Hilflosigkeit“.

Denn mit zunehmendem Alter ist es vielen Menschen nicht mehr möglich, zu arbeiten und dem Druck in der Arbeitswelt standzuhalten. Unser AK Präsident schlägt einen anderen Weg vor: „Wenn man gut mit den Leuten umgeht, werden sie auch länger bleiben.“

Diese Forderung richtet sich vor allem an Unternehmen, die händeringend nach Arbeitskräften suchen. „Man hat nicht nur einen Fachkräftemangel, wir haben grundsätzlich einen Personalmangel“. Arbeitgeber und Politik müssen sich darum kümmern, die Arbeitsbedingungen für Teilzeitkräfte zu verbessern.

Apropos Ruhestand – kennen Sie ihr Pensionskonto schon? Hier finden Sie 13 wissenswerte Fakten dazu:

Zum Beitrag


AK auf Youtube

Schon abonniert? Live-Streams, Playlists und mehr.


Jetzt abonnieren


Weitere Videos

Eine Kundin und eine Modeberaterin © ORF Vorarlberg

Arbeiten in der Pension

Mitarbeiter:innen wie sie sind derzeit gefragt.

Eva King © ORF Vorarlberg

Eva King über neue Arbeitsformen

Sind Sie auch für eine Verkürzung der Arbeitszeit?

Newsletter abonnieren

Alle Vorteile als AK-Mitglied direkt in die Inbox – jeden Montag neu!

Jetzt abonnieren:

Neueste Videos

Paul Nemitz © AK Vorarlberg
Chance oder Gefahr?

EU-Chefberater Paul Nemitz über die Folgen der Digitalisierung.
Datum: 28.01.2023

Eine Kundin und eine Modeberaterin © ORF Vorarlberg
Arbeiten in der Pension

Mitarbeiter:innen wie sie sind derzeit gefragt.
Datum: 24.01.2023

Franz Valandro © Vorarlberg LIVE
Franz Valandro zur aktuellen Betrugswelle

Der AK Konsumentenschützer warnt vor falschen WhatsApp-Nachrichten
Datum: 21.01.2023

Karin Hinteregger © ORF Vorarlberg
Karin Hinteregger über Ärger mit der FAIRTIQ-App

Leiterin des Konsumentenschutzes zeigt wenig Verständnis für das Verhalten der ÖBB.
Datum: 11.01.2023


AK auf Youtube

Schon abonniert? Live-Streams, Playlists und mehr.


Jetzt abonnieren