Welche Pensionsformen gibt es? Und was gibt es auf dem Weg Richtung Pension zu beachten? Die Expert:innen der AK erklären. © beatleoff, Adobe Stock
Das Pensionskonto soll die Pensionsberechnung verständlicher, einfacher und transparenter machen. © beatleoff, Adobe Stock
3. Februar 2022
Soziales

13 Fakten zum Pensionskonto, die nicht alle wissen

Arbeit,Pension

Ob du nächstes Jahr oder erst in vielen Jahren in Pension gehst: Hier sind 13 wissenswerte Fakten, zum Pensionskonto, die nicht jede:r kennt.

Ein eigenes Konto, das klingt schon mal nicht schlecht, oder? Vor allem, wenn sich Guthaben darauf befindet – so wie beim Pensionskonto. Gut, wenn du die wichtigsten Fakten zum Pensionskonto kennst, auch wenn es bei dir bis zum Pensionsantrag bzw. Pensionsantritt vielleicht noch lange ist. Einige der Fakten werden dich überraschen!

Pensionskonto Fakt 1: (K)ein Konto © AK Vorarlberg


Fakt 1: Das Pensionskonto ist eigentlich kein Konto

Für viele ist der Ausdruck „Konto“ irreführend. Beim Pensionskonto handelt es sich um ein virtuelles Konto, auf das deine Beiträge zur Pension eingezahlt werden. Über das Geld auf dem Konto kannst du nicht verfügen! Du kannst auch keine Überweisungen tätigen oder Geld abheben. Erst mit deinem Pensionsantritt ergibt sich aus der Gesamtgutschrift deine Pensionshöhe.

Pensionskonto Fakt 2: Nach 1954 © AK Vorarlberg


Fakt 2: Das Pensionskonto gilt für alle, die nach 1954 geboren sind

Du wurdest vor dem 1. Jänner 1955 geboren? Dann ist das Pensionskonto für dich nicht relevant. In deinem Fall gilt bezüglich der Pensionsberechnung und den Anspruchsvoraussetzungen die alte Rechtslage. Wenn du nach 1954 geboren wurdest, willkommen im Club: Die folgenden Fakten zum Pensionskonto solltest du unbedingt kennen.

Pensionskonto Fakt 3: Erstgutschrift © AK Vorarlberg


Fakt 3: Deine Kontoerstgutschrift wurde zum 1. Jänner 2014 ermittelt

Wenn du bis zum 31. Dezember 2004 mindestens einen Versicherungsmonat für die Pension erworben hast und nach 1954 geboren bist, wurde für dich zum 1. Jänner 2014 eine Kontoerstgutschrift ermittelt. Bei der Berechnung der Kontoerstgutschrift wurde ein Betrag ermittelt, der als Einstiegswert für dein Pensionskonto gilt. Berücksichtigt sind alle bis 31. Dezember 2013 erworbenen Versicherungszeiten.

Pensionskonto Fakt 4: Prozentsatz © AK Vorarlberg


Fakt 4: Der Kontoprozentsatz des Pensionskontos beträgt 1,78 Prozent

Dies bedeutet, dass jährlich 1,78 Prozent deines sozialversicherungspflichtigen Jahresbruttoeinkommens auf dein Pensionskonto gutgeschrieben werden.

Pensionskonto Fakt 5: Einsehbarkeit © AK Vorarlberg


Fakt 5: Das Pensionskonto ist für dich online einsehbar

Dein Pensionskonto kannst du jederzeit auch online aufrufen. Das ist ganz einfach hier möglich:

Zum Pensionskonto


Pensionskonto Fakt 6: Zugang © AK Vorarlberg


Fakt 6: Zugang bekommst du per Handy Signatur oder FinanzOnline

Die Einsicht ins Pensionskonto ist für dich auf verschiedene Arten möglich. Mit der Handysignatur geht es sehr einfach.

Zur Handy-Signatur


Wenn du die Handysignatur nicht nutzen willst, kannst du auch direkt über FinanzOnline ins Pensionskonto einsteigen.

Zu FinanzOnline


Pensionskonto Fakt 7: Mitteilung © AK Vorarlberg


Fakt 7: Du bekommst (auf Antrag) jährlich eine schriftliche Mitteilung über den Stand deines Pensionskontos

Die jährliche Mitteilung kannst du direkt beim Pensionsversicherungsträger beantragen. Das Online-Pensionskonto bietet dir auch die Möglichkeit einer Abo-Funktion. Damit bekommst du jedes Jahr automatisch eine aktuelle Kontomitteilung. Ebenso kannst du die Automatische Mitteilung aktivieren, falls sich die Kontomitteilung ändern sollte.

Newsletter schon abonniert?

Hol dir deine Vorteile als AK-Mitglied in die Inbox, jeden Montag neu.


Pensionskonto Fakt 8: Aktueller Stand © AK Vorarlberg


Fakt 8: Im Online-Pensionskonto kannst du jederzeit deinen aktuellen Pensionskontostand abrufen

Dies ist ganz einfach möglich. Rufe einfach den entsprechenden Reiter auf, um den Stand zu sehen.

Zum Pensionskonto


Pensionskonto Fakt 9: Versicherungsmonate © AK Vorarlberg


Fakt 9: Im Online-Pensionskonto kannst du jederzeit die Anzahl deiner Versicherungsmonate einsehen

Dies ist ganz einfach möglich. Rufe einfach den entsprechenden Reiter auf, um die Anzahl deiner Versicherungsmonate zu sehen.

Zum Pensionskonto


Pensionskonto Fakt 10: Versicherungsträger © AK Vorarlberg


Fakt 10: Im Online-Pensionskonto erfährst du, wer dein Pensionsversicherungsträger ist

Für deine Pensionsansprüche ist jener Versicherungsträger zuständig, bei dem du in den letzten 15 Jahren überwiegend versichert warst.

Pensionskonto Fakt 11: Aufwertung © AK Vorarlberg


Fakt 11: Die Gesamtgutschrift deines Pensionskontos wird jährlich aufgewertet

Die Gesamtgutschrift deines Pensionskontos wird jährlich um einen festgelegten Prozentsatz aufgewertet, um der jährlichen Inflationsrate entgegenzuwirken.

Pensionskonto Fakt 12: Pensionshöhe © AK Vorarlberg


Fakt 12: Die Pensionshöhe ergibt sich (ohne Zu- und Abschläge) aus der Gesamtgutschrift geteilt durch 14

Deine zukünftige Pension wird 14 Mal (zwei Sonderzahlungen) jährlich ausbezahlt. Die Pensionshöhe ergibt sich aus dem Gesamtwert des Pensionskontos geteilt durch 14. Mögliche Zu- oder Abschläge sind dabei noch nicht berücksichtigt.

Pensionskonto Fakt 13: Pensionsrechner © AK Vorarlberg


Fakt 13: Der Pensionsrechner der Arbeiterkammer ist die perfekte Ergänzung zum Pensionskonto.

Mit dem Pensionsrechner der Arbeiterkammer kannst du jederzeit selbst deine zukünftige Pension berechnen.

Zum Pensionsrechner


Entspannt in die Pension

Mehr als 80.000 Vorarlberger:innen sind in Pension. Heuer kommen rund 4.000 hinzu.
Die AK Vorarlberg steuert gerne das ihre bei, damit der Übertritt aus dem Arbeitsleben in die Pension reibungslos vonstattengeht. Im AK-Live-Talk befassten sich die Leiterin der Sozialrechtsabteilung, Dr. Brigitte Hutterer, und ihre Kollegen Franz Beck und Jürgen Lehner mit wichtigen Details.


DAS KÖNNTE dich AUCH INTERESSIEREN

Entspannt in die Pension mit dem Modell Altersteilzeit. © Adobe Stock, yossarian6
24. Jänner 2022

Soziales

Altersteilzeit: Der sanfte Start in die Pension

Die Altersteilzeit bietet älteren Arbeitnehmer:innen die Möglichkeit, schrittweise vom Arbeitsleben in die Pension zu gleiten. Voraussetzung ist die Zustimmung des Arbeitgebers. AK-Sozialrechtsexpertin Brigitte Hutterer stellt das Modell im AK Live-Talk vor und beantwortet Fragen.

Betriebsversammlung bei Faurecia © Handout

Arbeit

Arbeitsglück mit Ablaufdatum

Als Betroffene von Langzeitarbeitslosigkeit wünscht sie sich eine dauerhafte Perspektive. Doch die Realität sieht anders aus. Heidrun Hartlieb über das anstregende Leben im Hin und Her.

Mensch und Maschine bei der Arbeit © Adobe Stock, BigBlueStudio
16. September 2021

Bildung

Leben heißt lernen

Die Arbeitswelt steht vor einer Revolution. Automatisierung und künstliche Intelligenz werden keinen Stein auf dem anderen lassen. Wir werden Neues lernen, und Altes verlernen müssen. Die gute Nachricht: Beides liegt in unserer menschlichen Natur.

NÜTZLICHE LINKS

Wissenswertes auf Mausklick. Das könnte dich auch interessieren:

Newsletter

AK für die Inbox, jeden Montag neu.

Stark für dich

Als AK-Mitglied profitierst du von Service zu Arbeit, Bildung und Konsum.