Lehrlinge jetzt nicht im Regen stehen lassen

Für Auszubildende gelten besondere Schutzregelungen, die einzuhalten sind!

Bei vielen Lehrlingen herrscht aktuell große Verunsicherung, was ihren Arbeitsplatz betrifft. Arbeitnehmer werden gekündigt, Betriebe sperren vorübergehend zu oder vereinbaren Home-Office. Auch wenn fast täglich neue arbeitsrechtliche Regelungen von der Regierung auf den Weg gebracht werden, Lehrlinge genießen weiterhin einen besonderen Schutz.

„Corona hin oder her, Lehrlinge werden nicht von Kündigungen betroffen sein. Ebenfalls raten wir dringend ab, sich auf eine einvernehmliche Auflösung mit Wiedereinstellungszusage einzulassen“, sagt Christine Raggl, Leiterin der Lehrlings- und Jugendabteilung der AK Vorarlberg. Zudem wurde mit dem neuen Corona-Kurzarbeitsmodell auch eine Lösung für Auszubildende gefunden. Sie dürfen mit in die Kurzarbeit einbezogen werden und erhalten die volle Lehrlingsentschädigung weiter.  

Von den verordneten Schulschließungen sind auch die Berufsschulen betroffen. Wobei für einzelne Lehrberufe derzeit unterschiedliche Regelungen gelten. „Prinzipiell hat das Bildungsministerium kommuniziert, dass der Unterricht am Lernort Berufsschule ausgesetzt wird, die Lehrlinge aber von zu Hause aus eigenständig Arbeitsaufträge unter Nutzung von Unterrichtsmaterialien bearbeiten. Ausgenommen von dieser Regelung sind einzelne Lehrberufe im Einzelhandel sowie im Großhandel, Drogisten und Pharmazeutisch-Kaufmännische Assistenten. Für sie wird aus zwingenden und im öffentlichen Interesse stehenden Gründe die Zeit vorerst bis zum 22. März 2020 für schulfrei erklärt, damit müssen sie in ihren Betrieben arbeiten“, sagt Raggl. 

Auch für Lehrlinge besteht bei Fragen die Möglichkeit sich bei unserer Corona-Hotline 050/258-4444 beraten zu lassen oder online auf unserer Homepage unter www.ak-vorarlberg.at Kontakt mit uns aufzunehmen.

Coronavirus

Aktuelle Informationen erhalten Sie hier

Newsletter

News rund um Coronavirus, Job, Reisen und Co

Video

auf Youtube ansehen 


Links

Kontakt

Kontakt

AK Vorarlberg
Öffentlichkeitsarbeit
Widnau 2-4
6800 Feldkirch

Telefon +43 50 258 1600
oder 05522 306 1600
Fax +43 50 258 1601
E-Mail presse@ak-vorarlberg.at

Newsletter

News rund um Coronavirus, Job, Reisen und Co

Video

auf Youtube ansehen