Schienenweiche © CARTAGENA, stock.adobe.com
Weichenstellung © CARTAGENA, stock.adobe.com

„Spurwechsel – Lebensübergänge“

Wann

25. September 2019
17 bis 19:30 Uhr

Wo

Wifi Dornbirn
Bahnhofstraße 24
6850 Dornbirn

Das Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung veranstaltet regelmäßige Treffen für Interessierte zu aktuellen Schwerpunktthemen.

„Von der Arbeit in die Pension“

Ein Übergang, den Unternehmen aktiv gestalten sollen
Obwohl jede Erwerbsbiographie vielerlei Übergänge aufweist, wie z.B. den Übergang von der Ausbildung in den Beruf, Jobwechsel, Bildungs- oder sonstige Karenzzeiten, ist der Übergang von der Erwerbstätigkeit in die Pension ein wesentlicher Einschnitt. Die meisten Menschen identifizieren sich über ihren Beruf und haben im Arbeitsumfeld viele soziale Kontakte. Obwohl die Übergangsphase von der Erwerbstätigkeit in die Pension eine sensible ist, wird ihr nur wenig Aufmerksamkeit geschenkt, aber:  Ein schlechter Übergang hat nicht nur negativen Einfluss auf die Lebensqualität der Betroffenen in der Pension, sondern beeinflusst auch die Produktivität bis zur Pension. Schlechte Übergänge haben darüber hinaus eine negative Rückwirkung auf die bestehende Belegschaft. Leider gestalten nur wenige Unternehmen die Übergangsphase aktiv, aber jene die das tun, sprechen von vielfältigem Nutzen. Der Vortrag von Frau Mag.a Weber gibt näheren Einblick in diese Übergangsphase und stellt Maßnahmen vor, die Unternehmen setzen können.

Rush Hour des Lebens

Prof. Dr. Heinrich Geißler beschäftigt sich in seinem Inputreferat mit dem Einstieg ins Unternehmen und vor allem mit dem Lebensabschnitt zwischen 25 und 40 Jahren. Er geht z.B. den Fragen nach: "Was sollten Führungskräfte über den Einstieg und die diversen Lebensübergange ihrer MitarbeiterInnen in ihren Unternehmen wissen? Welche Daten für Taten brauchen die Führungskräfte?"

Wann

25. September 2019
17 bis 19:30 Uhr

Wo

Wifi Dornbirn
Bahnhofstraße 24
6850 Dornbirn

Verbindliche Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 20. September 2019 mit unten stehendem Formular oder per E-Mail an bgf@ak-vorarlberg.at

Programm

17 Uhr Begrüßung

Dr. Christoph Jenny
Direktor Wirtschaftskammer Vorarlberg

Hauptreferat

Von der Arbeit in die Pension
Ein Übergang, den Unternehmen aktiv gestalten sollen Referentin: Mag.a Friederike Weber , M.A
Prospect Unternehmensberatung GmbH, Wien www.prospectgmbh.at

Inputreferat

Rush Hour des Lebens
Referent: Univ. Prof. em Dr. Heinrich Geißler Beratung & Forschung Geißler
www.bf-geissler.com

Moderation

Gabriele Graf 
Arbeiterkammer Vorarlberg

Kleiner Imbiss in der Pause. Die Teilnahme ist kostenlos.

Hinweis

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird von einem Fotografen der AK Vorarlberg fotografiert. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung stimmt die abgebildete Person der unentgeltlichen Veröffentlichung des/r Fotos in den Medien jedweder Art, insbesondere in den Printmedien, auf Webseiten sowie auf den Social Media Seiten  der  der AK Vorarlberg, WK Vorarlberg und fonds gesunde betriebe vorarlberg  zu.
Sollten Sie mit dem Fotografieren Ihrer Person und der anschließenden Veröffentlichung der Aufnahmen im Einzelfall nicht einverstanden sein, ersuchen wir um sofortige, unmittelbare Mitteilung an den Veranstalter bzw. den/die beauftrage/n Fotografen/in.

Anmeldung zum Unternehmensnetzwerk BGF

Adressdaten

Downloads

Kontakt

Kontakt

Gabriele Graf
Akad. Sozial- und Bildungsberaterin

Telefon +43 50 258 1526
oder 05522 306 1526
E-Mail gabriele.graf@ak-vorarlberg.at

Verbindliche Anmeldung

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung bis zum 20. September 2019 mit unten stehendem Formular oder per E-Mail an bgf@ak-vorarlberg.at