24.10.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

„Neid schüren und Zwietracht säen“

Neid schüren und Zwietracht säen – nichts anderes steckt für AK-Präsident Hubert Hämmerle hinter dem aktuellen Angriff auf die Beschäftigten in den privaten Pflegeheimen. „Wenn das der neue Stil in der Politik sein soll, dann können sich die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer künftig warm anziehen“, erklärt Hämmerle, der sich gleichzeitig fragt, wer hinter diesem Angriff steckt. Aus dem Bericht der Wirtschaftspresseagentur geht das nämlich nicht hervor. „Hier wird politische Stimmungsmache betrieben, die Heckenschützen sind zu feige, sich zu zeigen“, kritisiert Hämmerle. 

Die privaten Pflegeheime sind beileibe kein Arbeitsplatz-Schlaraffenland. „Jeder, der sich schon einmal ein Bild vor Ort gemacht hat, weiß, dass die Arbeit in den Heimen schwer und belastend ist“, erklärt Hämmerle. „Warm, satt, sauber“ ist die Maxime der Einsparer. Knappeste Personalausstattung, Mangel an diplomiertem Personal, weil in den Spitälern besser bezahlt wird – das sind die Fakten, mit denen die in den Heimen arbeitenden Beschäftigten tagtäglich konfrontiert sind. „Mit Halbwahrheiten gespickte Berichterstattung, mit der Sekretärinnen und Reinigungspersonal gegen Pflegekräfte ausgespielt werden, ist wirklich das Allerletzte“, so der AK-Präsident.  

Die Altenpflege wurde von der öffentlichen Hand vor Jahren an private Betreiber ausgelagert, weil man sich davon Einsparungen erhoffte. Wenn das so nicht funktioniert, dann gibt es eine einfache Möglichkeit, das zu korrigieren: „Das Land übernimmt einfach das Personal in den Landesdienst. Dann hat die Politik den vollen Zugriff und die Kontrolle über die entstehenden Kosten für Löhne und Gehälter“, so Hämmerle abschließend.

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen
      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK