13.10.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

„Länger Arbeiten bei guter Gesundheit“

Ein besonders haariges Thema hat Herbert Seethaler beim AK Znüne Betriebsrätinnen und Betriebsräten auseinandergesetzt: Das Sozialrechtsänderungsgesetz hat ab 1. Jänner 2014 für unter 50-Jährige das Recht bei Invalidität bzw. Berufsunfähigkeit wesentlich verändert. Ziel ist die berufliche Wiedereingliederung statt der Pensionierung. Aber die Maschinerie rund ums sogenannte „Rehageld“ fährt oft ins Leere. Herbert Seethaler leitet die Leistungsabteilung der Gebietskrankenkassa. 

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK