2018

Natalie Knapp: Kompass neues Denken

Wie wir uns in einer unübersichtlichen Welt orientieren können.

2018

Wolfram Kölling: Die Spirale der Wandlung

In seinem Vortrag beleuchtet Psychotherapeut Wolfram Kölling die Bedeutung von Scham und Schamlosigkeit für unser Leben.

2018

Joachim Bauer: Das Gedächtnis des Körpers

Im Gespräch mit Franz Köb erläuterte Joachim Bauer, wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern.

2018

Im Augenblick die Ewigkeit

Dieser Vortrag ist gleichzeitig die Präsentation des neuen Buches, das Franz Schmatz gemeinsam mit seiner Frau Stephanie geschrieben hat.

2018

Wilhelm Schmid: Selbstfreundschaft

Die Basis der Gelassenheit ist die freundliche, verlässliche Beziehung zu sich.

2017

Woran glauben

Rudolf Taschner nimmt das Publikum in seinem Vortrag mit auf eine Reise zwischen Glaube und Wissenschaft.

2014

Wie Kinder den Tod verstehen

Der Vortrag zeigt, wie Kinder in ihrer Entwicklung den Tod verstehen und welche Formen von Trauer und Bewältigung möglich sind.

2016

Wendepunkte

Wenn man den Menschen helfen will, dann muss man ihre Angst umformen in Vertrauen, und dazu brauchen sie nicht länger mehr die Botschaft der Bestrafung, sondern der Vergebung.

2015

Welt mit Zukunft

In seinem Vortrag schildert Professor Franz Josef Radermacher seine Ideen und Konzepte für eine gedeihliche, zukunftsfähige menschliche Entwicklung.

2014

Was ist uns Familie wert?

In ihrem Vortrag erzählt Kelle von den Stolpersteinen auf dem Weg zur selbstbestimmten Familie und was sie von Politik und Gesellschaft erwartet.

2016

Warum ich fühle, was du fühlst

Spiegelneurone ermöglichen uns, andere Menschen spontan und intuitiv zu verstehen oder zu fühlen, was andere fühlen.

2017

Wandlungsfähigkeit statt Kränkung

Welche Erfahrungen haben wir mit Umbrüchen gemacht? Was hat uns geholfen und wo sind unsere Grenzen?

Archiv

vier minus drei

Im Gespräch mit Franz Köb erzählt Barbara Pachl-Eberhart von ihrem Schicksal.

2017

Vertrauen statt Angst

In seinem Vortrag will Drewermann das Vertrauen auf die unbedingte Güte eines väterlichen Gottes stärken.

2014

Verwundetes Leben heilen

In seinem Vortrag zeigt er auf, wie man Menschen mit Ängsten, Depressionen und Sinnkrisen stärkend begleiten kann.

2015

Vertrauen ins Leben, Mut zum Risiko

Der Vortrag von Inge Patsch gibt sowohl theoretische Impulse zum Vertrauen wie auch einiges Praktisches für den Alltag zum Mitnehmen.

2017

Ver-rückt

Speziell für den 100. „Wissen fürs Leben“-Vortrag hat Haller die Trennlinien zwischen gesund und krank thematisiert.

2016

Verleitung zur Unruhe

Der Vortrag und das Buch von Bernhard Heinzlmaier sollen dabei behilflich sein, sich vom Zwang des lachenden Gesichts, des zustimmenden Nickens zu befreien.

Archiv

Unglücklich sein. Eine Ermutigung

Der Vortrag von Wilhelm Schmid ist eine Ermutigung zum Leben mit dem Unglücklich sein.

2016

Trauer nach einem Suizid

Suizid ist ein Tabu. Doch es ist wichtig, das Tabu zu brechen.

2015

Trau dich leben!

Dr. Franz Schmatz möchte mit seinem Vortrag keine Rezepte geben, aber sehr wohl mögliche Wege in ein bewussteres, qualitätsvolleres Leben aufzeigen.

2016

Tosende Stille

In Portugal sticht Janice Jakait in See, um ganz allein in einem Ruderboot den Atlantik zu überqueren.

2016

Stolpersteine auf dem Bildungsweg

Begabte Kinder sind in jeder Schicht anzutreffen. Was schicht-spezifisch unterschiedlich ausfällt, ist die Entdeckung und Förderung von Begabung.

2016

Sexualität und Achtsamkeit

Dr. Peter Riedl hat sich seit über 30 Jahren theoretisch und praktisch mit den alten spirituellen Methoden beschäftigt.

2015

Selbststeuerung

Mit Selbststeuerung lässt sich im Leben vieles, ohne sie nichts erreichen.

2017

Selbstliebe

In seinem Vortrag erläutert Michael Tischinger mit zahlreichen Beispielen, wie es gelingen kann, sich selbst anzunehmen und sich selbst zu lieben.

Archiv

Schwangerschaft und Geburt als Krise für das Paar

Die Geburt eines Kindes wird allgemein als „freudiges Ereignis" gesehen, doch die damit verbundenen Belastungen für das Paar werden oft unterschätzt.

2014

SCHÖN!

Nie war der Druck, gut auszusehen oder wenigstens attraktiv zu wirken, größer als heute. Schönheit gilt heute längst nicht mehr als ein Geschenk der Natur - sondern als eine herstellbare Leistung.

2018

Ruediger Dahlke: Bewusst fasten

Immer mehr wissenschaftliche Studien belegen den Wert des Fastens.

2015

Resilienz, innere Stärke

In seinem Vortrag beleuchtet Univ.-Prof. Wilfried Biebl die Hintergründe der psychischen Voraussetzungen für gute Problembewältigung.

2014

Nimm's bitte nicht persönlich

Bärbel Wardetzki zeigte in ihrem Vortrag, dass wir Kränkungen nicht hilflos ausgeliefert sind und wie wir gelassen damit umgehen können.

2014

Miese Stimmung, Selbstoptimierung und Hirndoping

Dr. Arnold Retzer zeigt, wie wir dem „Terror des Solls" entkommen und ohne Hirndoping menschlicher leben können.

2017

Melanie Wolfers: Freunde fürs Leben

Im Gespräch mit Franz Köb erläutert Wolfers, wie man Freundschaft mit sich selbst schließt und aus Schwächen Stärken macht.

2014

Liebe, Leid und Tod

In seinem Vortrag tastet sich Eugen Drewermann über antike Mythen an eine Daseinsdeutung heran und versucht Zusammenhänge verständlich zu machen.

2014

Lieben und streiten. Magie der Konflikte

Wie Menschen durch konstruktiven Umgang mit Konflikten ein Wachstum ihrer Beziehung erleben können.

2015

Leidenswege der Ökonomie

Nussbaumer bringt in seinem Vortrag ungeheuerliche Fakten der Weltwirtschaft pointiert auf den Punkt.

2016

Leben zwischen Haben und Sein

Rainer Funk hat als Assistent von Erich Fromm die Entstehung des Buches „Haben oder Sein“ im Einzelnen mitverfolgt.

2016

Kultureller Wandel durch Zuwanderung

Timo Heimerdinger will mit diesem Grundlagen-Vortrag zur Versachlichung der aktuellen politischen Diskussion beitragen.

2014

Körperschmerz - Seelenschmerz

Im Gespräch mit Franz Köb erläutert Dr. med. Georg Weinländer wie man psychosomatische Krankheiten verstehen lernt und sie wirksam bekämpft.

2014

Kollegialität und gute Führung

Univ.-Prof. Dr. Joachim Bauer erklärt die neuesten aufregenden und faszinierenden Forschungsergebnisse aus der Sicht der Hirnforschung.

2015

Kinderbetreuung: Was brauchen Kinder?

Dr. Monika Wertfein befasst sich in diesem Vortrag mit den Voraussetzungen und Chancen einer kindgerechten Bindung, Erziehung und Betreuung.

Archiv

Keine Macht den Doofen!

Dem gesellschaftlichen Irrsinn widmet Dr. Schmidt-Salomon seine streitbaren Ausführungen in diesem Vortrag.

2014

Jeder Tag ist ein geschenktes Leben

In seinem Vortrag erläutert Dr. Michael Tischinger, wie die vier Dimensionen der Achtsamkeit spürbar und erfahrbar gemacht werden können.

2015

Intelligenz, Schönheit und Heilkraft der Bäume

Erwin Thoma kennt das uralte und das neue Wissen über Bäume, ihre Kräfte, ihre Intelligenz und ihren Zauber.

2015

Ich muss sterben

Es ist das bislang persönlichste Buch von Peter Gross, in dem er das Abschiednehmen von seiner Frau Ursula schildert.

2014

Hoffnung Mensch. Eine bessere Welt ist möglich

In seinem neuen Buch macht Michael Schmidt-Salomon den Blick frei für die Sonnenseiten der Menschheit.

2017

Gut durch die Wechseljahre

Vortrag von Ulrike Güdel über den Körper, das Seelchen, die Energie und die Liebe in stürmischen Zeiten.

2016

Gelassenheit

Gelassenheit ist in jeder Lebensphase ein Gewinn, insbesondere aber beim Älterwerden, wenn das Leben schwieriger und ärmer zu werden droht.

2015

Geisterstunde

In seinem pointierten Vortrag widmete sich Liessmann der „Praxis der Unbildung“ und ihren Folgen für Schüler, Lehrer und die Gesellschaft.

2017

Frühes Trauma

Zu Beginn unseres Lebens sind wir äußerst leicht verletzbar und daher besonders auf Schutz und Fürsorge angewiesen.

2018

Franz Ruppert: Das Trauma der Identität

In seinem Vortrag geht Professor Franz Ruppert auf die „Anliegenmethode“ ein.

2015

Folgerungen aus der Chaostheorie

Der Vortrag von Guido Strunk zeigt eine neue Perspektive auf das Leben, eine ganz und gar andere Weltsicht als wir in der Schule gelernt haben.

2015

Es wäre glatt gelogen …

Julia Onken erzählt in ihrem Vortrag über die äußere Wirklichkeit, die der Vergänglichkeit, dem Alter unterworfen ist und die innere Wirklichkeit.

2015

Eros und Thanatos – Lebenslust und Endlichkeit

Dr. Mathias Jung verdeutlicht in seinem Vortrag, wie man sich und seinen Partner bis ins hohe Alter immer wieder neu entdecken kann.

2016

Erfahrung und Hoffnung

Kritisch analysiert Marianne Gronemeyer das Gerede über die „Generationenfrage“.

2014

Die Narzissmus-Falle

In seinem Vortrag gibt Primar Reinhard Haller eine kurze Anleitung und Tipps zum Umgang mit dem großen Ego.

2016

Die Macht der Kränkung

Prim. Haller spricht darüber, wie es gelingen kann, an seelischen Verletzungen nicht nur zu wachsen, sondern auch die eigene Persönlichkeit zu stärken

Archiv

Die Gipfel der Welt und des Lebens

Oelz ist überzeugt: Lebenslanges Lernen, Training, Anstrengung und permanente Neugier werden durch Erfüllung und Zufriedenheit belohnt.

2014

Die geheime Sprache der Bäume

Erwin Thoma ist Förster und Gründer einer Holzbaufirma, die Häuser aus 100 Prozent Holz errichtet - ein Weltpatent.

2014

Die Bluff-Gesellschaft

Universitätsprofessor Manfred Prisching erläutert in seinem Vortrag, wie die Inszenierung der eigenen Person funktioniert.

2015

Der gelassene Umgang mit Selbstzweifeln

In diesem Vortrag erklärt Bärbel Wardetzki, wie sich unnötige Ängste überwinden lassen und wie das Selbstwertgefühl gestärkt werden kann.

2014

Das Labyrinth

In seinem Vortrag vermittelt Gernot Candolini uraltes Wissen über dieses Symbol und seine Bedeutung in verschiedenen Epochen.

2014

Darf ich Sie trösten?

Für viele Menschen ist es schwer geworden, mit Trauer bei sich und anderen gut umzugehen.

2016

Beziehungsorientierte Pädagogik

Kinder und Jugendliche verstehen und motivieren.

2016

Baumwelten

Conrad Amber entführt und verzaubert in seinem Vortrag durch wunderschöne inspirierende Fotografien von besonderen Baumwesen.

2014

Auf Sinnsuche

Tatjana Schnell begibt sich in ihrem Vortrag auf Sinnsuche.

2016

Anstiftung zum Innehalten

Vergnügt und boshaft will Alfred Komarek Lust darauf machen, nicht allzu wichtig zu nehmen, was sich wichtig macht in unserem Leben.

2015

An den Grenzen der Medizin und des Lebens

Die ewig bleibende Angst vor dem Sterben, das Verhältnis von Arzt, Patient und Tod sind Themen, die Eugen Drewermann in diesem Vortrag aufgreift.

2017

Janice Jakait: Freut euch nicht zu spät

Warum das zweite Leben beginnt, wenn man begreift, dass man nur eines hat.