28.4.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Vertrauen statt Angst

In seinem Buch „Wendepunkte. Was eigentlich besagt das Christentum?“ schreibt Drewermann: „Wir müssen noch einmal von vorne beginnen – mit jenem Mann aus Nazaretz, der in der Art, wie er von Gott sprach, Menschen aus ihrer Daseinsangst erlöst hat. Wie lernen wir, mit ihm zu glauben an die unbedingte Güte eines väterlichen Gottes? Wie lernen wir, in seinem Geist zu lieben?“ Die Menschwerdung Gottes, das ist für Eugen Drewermann „unsere Vermenschlichung, wenn wir an Jesu Seite lernen, nicht länger zu leben aus Angst vor der Welt, vor uns selbst.“. In seinem Vortrag will Drewermann das Jesus-Bild von vielen Verfälschungen und Verformungen entrümpeln und das Vertrauen auf die unbedingte Güte eines väterlichen Gottes stärken.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK