7.5.2015
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Folgerungen aus der Chaostheorie

Der Vortrag von Guido Strunk gibt einen Einblick in die faszinierende Welt der modernen Chaos- und Komplexitätsforschung. Gezeigt wird eine neue Perspektive auf das Leben, eine ganz und gar andere Weltsicht als wir in der Schule gelernt haben. In seinem berühmten Gedicht „Stufen“ kennzeichnet Hermann Hesse das Leben als einen dynamischen, fließenden Prozess, in dem alles in Bewegung ist und über die gesamte Lebensspanne hinweg in Bewegung bleiben wird. Eine ähnliche Perspektive nimmt auch die moderne Chaosforschung ein. Auch hier geht es um Dynamik, um einen beständigen Fluss von Ereignissen und Veränderungen. Auch hier formuliert man, dass die einzige Konstante, auf die man sich verlassen könne, die Veränderung sei.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK