17.5.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Beziehungsorientierte Pädagogik

Wenige Berufe erfordern derart vielseitige Kompetenzen wie der des Lehrers beziehungsweise der Lehrerin. Die meisten Lehrer/innen verrichten Schwerstarbeit. Statt uns an die trügerischen Bastionen von Disziplin und Notendruck zu klammern, müssen wir der zunehmenden Beziehungs- und Bindungslosigkeit, in der Kinder und Jugendliche heute heranwachsen, massiv und wirksam entgegentreten, um die Situation an unseren Schulen zu verbessern. Im Gespräch mit Dr. Franz Josef Köb gibt Univ.-Prof. Dr. Joachim Bauer aus Sicht der Neurobiologie Schüler/innen, Eltern und Lehrer/innen lebensnahe Hinweise, wie der Nährboden aussehen muss, auf dem Liebe zum Leben, Motivation und die Lust am lernen von fachlichem Basiswissen wachsen können.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK