Der „Tag der Arbeit“ in der AK-Bibliothek

Der erste Mai ist traditionell auch der Tag der Arbeit und in vielen Staaten ein gesetzlicher Feiertag. Geschichtlich geht dieser Tag auf einen groß angelegten Streik in Chicago zurück. Diesen Tag feiern die AK-Bibliotheken Feldkirch und
Bludenz mit lesenswerten, bemerkenswerten und wegweisenden Büchern
rund um dieses Thema.

„Verschwundene Arbeit“ (Rudi Palla)

Wissen Sie, was ein „Fasszieher“ ist? Oder was genau ein „Bader“ früher gemacht hat? Nicht erst mit der Industrialisierung gingen unzählige Berufe verloren. Rudi Pallas widmet sich auf sehr humorvolle Weise diesen verlorenen Schätzen des Professionalismus. Fasszieher waren übrigens für das Be- und Entladen von Schiffen verantwortlich und Bader neben den Barbieren für die Körperpflege.

„Arbeit – Warum unser Glück von ihr abhängt und wie sie uns krank macht“ (Joachim Bauer)

Joachim Bauer ist als „Wissen fürs Leben“-Referent praktisch Stammgast in Feldkirch und ein langjähriger enger Freund der AK Vorarlberg. In seinem Buch wirft einen wissenschaftlichen Blick auf verschiedene Faktoren, die darüber entscheiden, ob wir unsere Arbeit als lustvoll oder quälend empfinden.


Müssen wir schon wieder machen, was wir wollen? (Anna Grammah)

„Kindergartentanten spielen ja nur den ganzen Tag“ ist ein häufig wiederholter Stehsatz, der nicht der Realität entspricht. Elementarpädagoginnen stellen die Weichen für die meisten Bildungsprozesse bis hinauf ins Erwachsenenalter. Anna Grammah wirft einen Blick hinter die Kulissen der Kindergartenpädagogik und erzählt in teils lustigen Episoden, womit Elementarpädagoginnen konfrontiert sind.


"Prinzip kostenlos“ (Kerstin Hoffmann)

Sie zeigt auf, wie man Content-Marketing erfolgreich betreiben kann. Ihr Motto „Verschenke, was du weißt – um zu verkaufen, was du kannst“ ist Programm. Ein Ansatz, der erst sehr sonderbar klingt, aber mit jeder Buchseite mehr Sinn ergibt. Ein Businessmodell, das um die Ecke denkt und neue Perspektiven eröffnet.


„Good Night Stories for Rebel Girls“ (Elena Favilli und Francesca Cavallo)

Die "Stories" sind gespickt mit Porträts beeindruckender Frauen. Gerade heranwachsenden Mädchen kann jede von ihnen als Vorbild und Beispiel dienen, den eigenen Weg zu gehen. Das Thema Arbeit wird zwar nicht explizit behandelt, schwingt aber bei allen Protagonistinnen mit.


„Die Rettung der Arbeit“ (Lisa Herzog)

Ein philosophischer Blick in die Zukunft. Lisa Herzog plädiert dafür, eben diese Zukunft nicht dem Markt zu überlassen, sondern sie politisch zu gestalten. Denn Arbeit hält zusammen, und dieser soziale Kitt ist gerade jetzt wichtiger denn je.


Sie nannten es Arbeit : Eine andere Geschichte der Menschheit (James Suzman)

 James Suzman liefert ein beeindruckendes Panorama von der Steinzeit bis zur Gegenwart, und lässt uns eine Welt neu denken, in der die Wachstumsideologie nicht mehr unser Leben und unseren Planeten aussaugt.

Frag immer erst: warum : wie Topfirmen und Führungskräfte zum Erfolg inspirieren (Sinek Simon)

In seinem Bestseller zeigt Simon Sinek, dass erfolgreiche Persönlichkeiten wie Martin Luther King Jr. oder Steve Jobs alle nach demselben, natürlichen Muster dachten, handelten und kommunizierten. Am Anfang ihres Wirkens stand immer die Frage nach dem Warum. 



Downloads

Links

Kontakt

Kontakt

AK-Bibliotheken

Feldkirch
Telefon +43 50 258 4510
oder 05522 306 4510
E-Mail bibliothek.feldkirch@ak-vorarlberg.at

Öffnungszeiten
Dienstag 10 bis 19 Uhr
Mittwoch bis Freitag 10 bis 18 Uhr

Bludenz
Telefon +43 50 258 4550
oder 05522 306 4550
E-Mail bibliothek.bludenz@ak-vorarlberg.at

Öffnungszeiten
Dienstag, 10-12 und 13-19 Uhr 
Mittwoch bis Freitag, 
10-12 und 13-18 Uhr