13.3.2018

Bildung und Forschung

Die Nachfrage nach Arbeitskräften mit Hochschulausbildung steigt. Vorarlberger können Studiengänge derzeit an der Fachhochschule Vorarlberg und an der Pädagogischen Hochschule absolvieren. Das Kursangebot ist jedoch begrenzt und duale und berufsbegleitende Hochschulausbildungen gibt es kaum.

In der Folge müssen viele Vorarlberger das Land verlassen, um ihre Hochschulausbildung zu absolvieren. Der Bezug zum Vorarlberger Arbeitsmarkt fehlt dabei allerdings. Für jene, die im zweiten Bildungsweg eine akademische Ausbildung absolvieren möchten, ist ein Studium außerhalb der Region außerdem oft keine Option: Vielfältige Verpflichtungen in der Familie oder im Beruf setzen der Mobilität ein Ende. Auch lange Auszeiten zum Studieren gestalten sich als schwierig.

Es besteht klarer Bedarf nach Bildungsangeboten auf Hochschulniveau, die auch berufsbegleitend oder mit betrieblicher Praxis absolviert werden können. Neue Technologien – beispielsweise durch Online-Distanzlernen – bieten hier Chancen, Ausbildungen für eine breitere Gruppe an Menschen räumlich als auch finanziell zugänglich zu machen. Auch die Zulassungsvoraussetzungen sollten sich an der Ausbildungsstruktur Vorarlbergs orientieren, deren Schwerpunkt die Berufsausbildung ist.

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!

Wir brauchen ein breiteres Angebot an Hochschulbildung vor Ort für optimale Aus- und Weiterbildung.

Wir schaffen den Digital.Campus.Vorarlberg

Anlaufstelle für optimale Weiterbildung der Arbeitnehmer in Vorarlberg. Umfasst u. a. einen kostenlosen Digitalisierungs-Führerschein, ein Kursangebot der AK mit Basismodulen zum Thema Digitale Arbeitswelt und eine lizenzierte Online-Learning-Plattform, auf der Unternehmen ihren Mitarbeitern eigene Lerninhalte in einfach zugänglichem Format zur Verfügung stellen können.

Forderungen

Ausbau regionaler Hochschulkooperationen

Kooperationen mit Nachbarländern (D, CH, FL). Schaffung von dualen und berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildungsangeboten auf Hochschulniveau. Verbesserte Forschungs- und Dissertationsmöglichkeiten in Betrieben für Vorarlberger Studenten. 

Ausschöpfen der Fördermittel von Bund und EU.

Mehr Einsatz vonseiten des Landes, um Gelder aus Töpfen wie dem EU-Regionalfonds zu lukrieren.

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!

Newsletter

Jetzt kostenlos abonnieren!