17.1.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK-Steuerspar-Tage – weil jeder Euro zählt!

2017 ändert sich viel bei der Arbeitnehmerveranlagung. In manchen Fällen brauchen Frau und Herr Österreicher gar keinen Antrag mehr zu stellen. Für alle anderen hat die AK Vorarlberg den ganzen März über Steuerspar-Tage eingerichtet und ihre Beratungsdienste erweitert.

Jetzt Termin vereinbaren

1. bis 31. März 2017

Montag bis Donnerstag: 17 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr
Saal der AK Feldkirch, Widnau 4
050 / 258-3131

FREIE FAHRT MIT BUS UND BAHN ZU DEN TERMINEN!


Das Finanzministerium hat die neue antragslose Veranlagung, vor allem zugunsten von Menschen mit geringem Einkommen oder kleiner Pension eingeführt. Sie sollen ihre Steuergutschrift jedenfalls bekommen. 

Tipps für ...

... Alleinerzieher

Viele Alleinerziehende wissen gar nicht, wie viel Steuergeld sie unbewusst liegen lassen! Mit unserer Hilfe bekommen Sie Ihr Geld einfach und unkompliziert zurück. Unser Service ist für Sie 100 Prozent kostenlos. 

... Eltern

Jetzt den Kinderfreibetrag bis zu 600 Euro geltend machen. Mit unserem Abend- und Wochenendservice geht das schnell und unkompliziert. 

... Lehrlinge/Ferialpraktikanten

Du bist Lehrling oder Ferialpraktikant? Wusstest du, dass dir über den Steuerausgleich bis zu 50 Prozent der bezahlten Sozialversicherungsbeiträge zustehen? 

... Pendler

Sie pendeln zur Arbeit? Haben Sie gewusst, dass Sie sich über den Steuerausgleich bis zu mehreren Hundert Euro zurückholen können? 

... Pensionisten

NEU für Pensionisten: Bis zu 110 Euro Steuerersparnis durch die Negativsteuer! Wir helfen Ihnen dabei, Ihr Geld einfach und unkompliziert zurückzubekommen.

Wo weiter Anträge nötig sind 

Aber Achtung! Wer mehr als die Pauschalbeträge in Anspruch nehmen und zusätzliche Ausgaben von der Steuer absetzen möchte, sollte auch weiterhin einen Antrag auf Lohnsteuerausgleich  stellen. Auch, wer in den vergangenen beiden Jahren zusätzliche Ausgaben (außergewöhnliche Belastungen durch Krankheit oder Kurkosten) abgesetzt oder Kinderfreibeträge genutzt hat, muss den Lohnsteuerausgleich selbst durchführen. Dasselbe gilt, wenn zusätzlich zu Gehalt oder Pension noch andere Einkünfte vorliegen.

Anders bei kleinen Einkommen

Pensionisten hingegen brauchen in der Regel keine Anträge mehr zu stellen. Sie erhalten mit dem neuen System auch die Negativsteuer automatisch ausgezahlt. Wer so wenig verdient, dass er zwar Sozialversicherung aber keine Lohnsteuer zahlt, erhält bis zu 400 Euro Sozialversicherung zurückerstattet. Für Pensionisten sind es 110 Euro. Diese Negativsteuer für Pensionisten wurde 2016 mit 55 Euro erstmals ausgezahlt und wird nun verdoppelt. Mindestpensionisten erhalten die Negativsteuer allerdings nicht.

Infos vom Ministerium

Wie das Finanzministerium erläutert, gehen ab Juli Informationsschreiben an all jene Personen, die für den automatischen Lohnsteuerausgleich infrage kommen. Auch die meisten Niedrigverdiener zählen dazu. Schätzungen zufolge werden es insgesamt etwa eine Million Steuerpflichtige sein, die dann insgesamt 200 Millionen Euro zurück erhalten. Jenen Arbeitnehmern aber, die weiterhin ihre Arbeitnehmerveranlagung selbst einreichen sollten, kommt ihre AK in Vorarlberg heuer mit einem besonderen Service entgegen. Zwischen 1. und 31. März 2017 stehen von Montag bis Donnerstag, 17 bis 20 Uhr, und jeden Samstag von 8 bis 12 Uhr im Saal der AK in Feldkirch zusätzliche Steuerexperten zur Verfügung. Insgesamt 35 Fachleute der AK nehmen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an der Hand und führen mit ihnen gemeinsam die Arbeitnehmerveranlagung durch. 

Einfach Termin vereinbaren 

Und so geht‘s: Einfach unter der Telefonnummer 050/258-3131 einen Beratungstermin vereinbaren. Die AK hat dafür gesorgt, dass ihre Mitglieder gratis mit Bus oder Bahn zu den Steuerspar-Tagen nach Feldkirch fahren können. 

Auch jenen Niedrigverdienern, die eventuell Anspruch auf Pendlerpauschale haben, rät der AK-Steuerservice dazu, einen Termin zu vereinbaren. Vielleicht lohnt sich‘s ja…


Ihre Checkliste

Ihre Checkliste für die Arbeitnehmer/innenveranlagung mit Checkliste L1, L1K und L1AB für 2016

Steuerausgleich: Was sich 2017 alles ändert

ArbeitnehmerInnenveranlagung ohne Antrag, doppelter Kinderfreibetrag, Steuergutschrift auch für PensionistInnen - alle Neuerungen im Überblick.

Steuer sparen

Mit dem Leitfaden „Steuern sparen“ können Sie detailliert in die Steuer-Materie eintauchen. Hier finden Sie alle Höchstgrenzen und Pauschalen genau aufgeschlüsselt.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK