27.11.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Zusätzlicher Aufwand mit Bankomatkarte

Ohne Warnung wird die Bankomatkarte in Zukunft in manchen Ländern nicht mehr funktionieren. Wo genau, ist Geheimniskrämerei. Bankkunden sollen sich selbst darum kümmern.  Wer im Ausland flüssig bleiben will, dem muten die Banken nun Eigeninitiative zu. Für Länder außerhalb  Europas (geografisch, nicht nur die EU) kann über Nacht die Verwendung von Bankomatkarten gesperrt werden. Der Kunde soll sich, bitte schön, vorher erkundigen und im Fall des Falles seine Karte freischalten lassen. Wenigstens ist dieses „Service“ kostenlos. 

Ab wann dies gilt, ist von Bank zu Bank unterschiedlich. Die als neues Sicherheitsmerkmal verkaufte Funktion „GeoControl“ gilt spätestens ab Jänner für jede Bankomatkarte. Noch vor 14 Tagen hieß es, neben Europa seien auch die USA verschont. Auf Länder-Listen, die einige Banken ins Netz stellten, sucht man die Vereinigten Staaten jedoch vergeblich. Die Bankomat-Dachorganisation Payment Services Austria will auch nicht weiterhelfen: Die Liste gesperrter Länder bleibe geheim, um Betrügern nicht auch noch Schützenhilfe zu leisten, die beim sogenannten Skimming den Magnetstreifen auslesen. Die Liste ändere sich „permanent“.

Banken schützen sich selbst

AK-Konsumentenschützerin Dr. Karin Hinteregger sieht das Vorgehen der Banken zwiespältig. „Statt den Konsumenten eine Sperre und zusätzlichen Aufwand aufs Auge zu drücken, sollten sie vielmehr die Sicherheit der Karten selbst und die der Geräte verbessern. Davon abgesehen: Bei solchen Betrügereien haftet ohnehin die Bank und nicht der Konsument.“

Kontaktloses Bezahlen

Schnell und unkompliziert soll das Zahlen mit NFC über die Bühne gehen. Doch was sind mögliche Risiken & Befürchtungen der KonsumentInnen?

Zah­lungs­kar­ten-Rech­ner

Wie hoch sind die Spesen, wenn Ban­ko­mat- oder Kre­dit­kar­te im Ausland ver­wen­det werden?

Ban­ko­mat­kar­te

Wie gehen Sie sicher mit Ihrer Bankomatkarte um? Was bedeutet GeoControl? Was tun bei Verlust der Karte? Wie wehren Sie sich gegen Sperrgebühren?

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links


Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK