26.9.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

So sparen Sie Stromkosten für Warmwasser im Haushalt

Die AK Vorarlberg unterstützt die Initiativen zur Senkung der Betriebskosten im Haushalt

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe „Strom -17 %“ gibt die AK Vorarlberg den Lesern der AKtion seit der letzten Ausgabe Tipps, wie man im Haushalt bares Geld spart.

In der zweiten Folge steht im Mittelpunkt, wie sich der Verbrauch des Rohstoffs Wasser ohne Komfortverlust reduzieren lässt. Die Arbeitsgruppe arbeitet Maßnahmen mit dem Ziel aus, bis zum Jahr 2020 den Stromverbrauch der Haushalte um 17 Prozent zu reduzieren. Die AK Vorarlberg unterstützt das Anliegen, alle vernünftigen Möglichkeiten des Energiesparens auszuschöpfen. Vernünftig heißt: Die Konsumenten dürfen dabei nicht durch übermäßige Investitionen belastet werden.

Wasser verwenden mit Köpfchen

Trinkwasser ist ein kostbarer Rohstoff, über den wir in Vorarlberg ausreichend und in hervorragender Qualität verfügen. Lediglich noch wertvoller ist das Warmwasser. Ist Ihnen bekannt, dass das Erwärmen von Wasser im Haus nahezu gleich viel Energie wie die Heizung benötigt? Und um das Wasser zur erwärmen, verbrennen wir Öl und Gas oder nutzen Strom. Jede Person in Vorarlberg verbraucht, statistisch gesehen, rund 135 Liter Wasser pro Tag. Der Großteil des Trinkwassers wird für Baden, Duschen, Körperpflege, WC-Spülung oder Wäschewaschen verwendet. Will man die Wasser- und Energiekosten senken, lässt sich mit einfachen Handgriffen und ein paar Umstellungen der Gewohnheiten kräftig sparen.

Duschen: Pro Kopf und Jahr 45 Euro sparen

Beim Duschen mit herkömmlichen Brausen spülen Sie bis zu 18 Liter Wasser pro Minute in den Abfluss. Bis zur Hälfte mehr Wasser als Sie für einen angenehmen Komfort und eine gute Reinigung benötigen. Sie können also mit einer Sparbrause, die nur mehr 9 Liter pro Minute benötigt, den Wasserverbrauch und die Energiekosten für das Duschen halbieren. Dazu ein Rechenbeispiel: Sie duschen 250 Mal im Jahr fünf Minuten lang und ersetzen nun Ihre alte Duschbrause, welche 15 Liter Wasser pro Minute verbraucht gegen eine Sparbrause, welche nur mehr 9 Liter Wasser pro Minute verbraucht. Auf das ganze Jahr gerechnete beträgt die Warmwassereinsparung 7500 Liter oder 7,5 Kubikmeter. Der Kubikmeter Wasser (inkl. Abwasser) kostet 3 Euro. Der Kubikmeter Warmwasser kostet zusätzlich 3 Euro für die Erwärmung des Wassers, also Gesamtkosten für den verbrauchten Kubikmeter Warmwasser von rund 6 Euro, – Tendenz steigend. Durch das Benutzen einer Sparbrause können pro Person 7500 Liter Warmwasser und 45 Euro pro Jahr eingespart werden. Eine Sparbrause ist ab 20 Euro im Fachhandel erhältlich.

Wasch- und Spülmaschinen

Achten Sie beim Kauf von Wasch- und Spülmaschinen auf einen niedrigen Strom- und Wasserverbrauch. Moderne Waschmaschinen verbrauchen 35 bis 50 Liter Wasser pro Waschgang, das zum Teil aufgeheizt werden muss. Sparsame Spülmaschinen benötigen 15 bis 17 Liter pro Durchlauf. Nehmen Sie nur voll geladene Geräte in Betrieb, wählen Sie andernfalls das Sparprogramm.

Warmwasserversorgung

Kurze und gedämmte Warmwasserleitungen sparen Energie. Verwenden Sie bei langen Warmwasserleitungen für kleine Wassermengen möglichst Kaltwasser. Nutzen Sie elektrische Warmwasseraufbereitung nur dort, wo wenig Warmwasser benötigt wird oder wo lange Warmwasserleitungen verlegt werden müssten. Im Wasserboiler reicht meist eine Warmwassertemperatur zwischen 55 und 60 Grad Celsius. Schalten Sie Wasserboiler, die selten benutzt werden, aus oder betreiben Sie sie mit einer Zeitschaltuhr.

Der Autor

Die Energiespartipps in dieser Ausgabe hat Dipl.-Ing. (FH) Helmut Burtscher zusammengestellt. Er ist Leiter Gebäudetechnik und Energieservice der Illwerke VKW.

Stromfresser im Haushalt

In Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe „Strom -17%“ gibt die AK Vorarlberg Tipps, wie man bares Geld im Haushalt spart.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK