31.7.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Gewinnspielabzocke: Dreiste Drohungen am Telefon

Vorarlberger Konsumenten werden derzeit wieder vermehrt mit aggressiven Telefonanrufen belästigt. Den Betroffenen wird gedroht, 1200 Euro von ihrem Konto abzubuchen. Angeblich hätten sie die Teilnahme an Gewinnspielen nicht gekündigt. Um einem Inkassoverfahren zu entgehen, bietet der Anrufer an, sich mit der Überweisung von 300 Euro „freizukaufen“. In anderen Fällen wird den Konsumenten ein neuer Gewinnspielvertrag angedreht. AK-Konsumentenberaterin Sandra Leichte, BBA warnt: „Lassen Sie sich nicht darauf ein!“

Tagelang werden die Konsumenten mit Telefonanrufen belästigt und so weichgeklopft. Angeblich hätten sie einen Gewinnspielvertrag nicht gekündigt und schulden dem Gewinnspielunternehmen scheinbar meist 1200 Euro, das ein Inkassobüro nun vom Konto des Betroffenen abbuchen wolle. Allerdings hat der Angerufene Glück: Mit der Bezahlung von 300 Euro an das Inkassobüro könne man sich „freikaufen“. Andere Konsumenten berichten, dass Ihnen durch einen neuen Gewinnspielvertrag die Schuld erlassen werde. 

Konsumenten werden aufgefordert, sich im Handel, bei der Post oder bei einer Trafik drei Wertkarten à 100 Euro für die anonymen Bezahlmethoden UKASH oder Paysafe zu kaufen und dem Anrufer den 7-stelligen PIN-Code der Gutscheine durchzugeben. Sobald die Anrufer im Besitz der Codes der Wertkarten sind, wird der Betrag auch schon abgebucht und kann nicht mehr zurückgeholt werden.

Verlangen die Anrufer kein Geld von den Betroffenen, sprechen sie von einer angeblich verpflichtenden weiteren Gewinnspieldauer.  Wer das nicht möchte hat aber das vermeintliche Glück die Vertragsbindung durch den Anrufer auf drei Monate reduziert zu bekommen. 

„Überweisen Sie dem Unternehmen keinesfalls Geld und lassen Sie sich auch nicht zum Abschluss eines neuen Gewinnspielvertrags überreden. Hier handelt es sich eindeutig um eine Abzocke“, warnt Sandra Leichte, BBA.

Schmähs mit Werbefahrten

Un­se­riö­se Firmen finden Sie unter www.haen­de­weg­von­wer­be­fahr­ten.at.

Dubiose Gewinnversprechen

Betrugsversuche über Gewinnankündigungen mehren sich wieder.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK