9. Schuljahr negativ abgeschlossen

Lehrausbildung trotzdem möglich!

Eine Lehre kann begonnen werden, sobald die 9-jährige Schulpflicht erfüllt ist. Ein positiver Abschluss ist nicht Voraussetzung, steigert jedoch die Chancen auf eine Lehrstelle.

Für Jugendliche gibt es eine Ausbildungspflicht: Die Erziehungsberechtigten müssen dafür Sorge tragen, dass Jugendliche nach Erfüllung der allgemeinen Schulpflicht bis 18 Jahre eine weitere Ausbildung erhalten. Sie können entweder eine weiterführende Schule besuchen, eine Lehre absolvieren oder eine sonstige Ausbildung (z.B. ein Praktikum) machen.

Ausgenommen von der Ausbildungspflicht sind unter anderem Jugendliche, die

  • Kinderbetreuungsgeld beziehen,
  • ein Freiwilliges Sozialjahr oder ähnliches absolvieren,
  • Präsenz-, Ausbildungs- oder Zivildienst leisten, oder
  • aus berücksichtigungswürdigen Gründen keine entsprechende Ausbildung absolvieren können.

Für Jugendliche, die vor dem 18. Geburtstag eine weiterführende Ausbildung abschließen, endet die Ausbildungspflicht mit dem Abschluss.

Weiterführende Links:

https://vbg.arbeiterkammer.at/beratung/LehrlingundJugend/index.html
https://www.ausbildungbis18.at


Das könnte Sie auch interessieren

Bildungsfragen gut gelöst © goodluz, stock.adobe.com

AK-Bildungsberater finden die besten Wege

Service für AK-Mitglieder löst Bildungsfragen vom Kindergarten bis zur Uni

Weg zur Matura © stockpics, stock.adobe.com

Matura nach der Lehre?

Innerhalb eines Jahres möglich!

Mit der Studienberechtigungsprüfung zum Architekturstudium © Viacheslav Iakobchuk , stock.adobe.com

Architektur­studium ohne Matura?

Mit der Studien­berechtigungs­prüfung (SBP) geht das!