29.8.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Bungee: Coaching für Frauen, die zurück in den Beruf wollen

Das Projekt „Bungee“ nimmt Fahrt auf und erste Erfolge werden sichtbar. Die Unterstützung von Wiedereinsteigerinnen in den Beruf steht bei dieser Unterstützungsmaßnahme an erster Stelle. Michaela Sutterlütti war eine der ersten Teilnehmerinnen und macht sich nun als Hochzeitsplanerin selbstständig.

Für viele Paare ist die Vermählung der glücklichste Tag ihres Lebens. Als die 47-jährige Mutter von zwei Söhnen (15 und 17) aus Fußach nach ihrem glücklichsten Tag gefragt wird, lacht sie und sagt: „Oh je, ich hatte so viele glückliche Tage, dass es mir wirklich schwer fällt, einen herauszupicken. Einer der glücklichsten war aber sicher, als ich von meiner ersten Schwangerschaft erfahren habe, und ein sehr glücklicher war natürlich auch meine Hochzeit, die perfekt war.“

Schon damals – vor 19 Jahren – hat sie nichts dem Zufall überlassen und bei der Planung selbst Hand angelegt, von den Basteleien bis zur Dekoration war alles Eigenleistung. „Aber das war damals eben so“, wie sie sagt. Heute hofft sie darauf, dass angehende Ehepaare sich nicht mehr mit der Organisation der Feier belasten möchten und ihr die Arbeit überlassen, und sie klingt überzeugt, damit Erfolg zu haben.  

Erste Hausübung

Als Hausfrau und Mutter war sie die letzten 17 Jahre allerdings nicht untätig, hat Reinigungsmittel vertrieben und selbstgemachten Schmuck auf Märkten verkauft. Von Bungee erfuhr sie aus der AKtion und fühlte sich gleich angesprochen, schrieb eine E-Mail, um sich zu bewerben und bekam bald darauf auch eine positive Antwort.

In der ersten Phase ging es um die Standortbestimmung und den IST-Zustand, doch rasch folgte das erste Coaching mit Sarah Bitschnau und Stefan Huck. „Ich fühlte mich schon beim ersten Coaching sehr gut aufgehoben, Stefan hat mich von Anfang an mit einer riesigen Menschenkenntnis und seinem unglaublichen Einfühlungsvermögen beeindruckt. Dabei bekam ich sozusagen eine Hausübung mit auf den Weg, musste zusammenfassen, was ich bisher schon gemacht hatte, was mir daran gefallen oder weniger gefallen hat und wie ich mir meine Zukunft vorstelle“, sagt Sutterlütti.

Letztlich haben sich nach mehreren Gesprächen und Sitzungen einige Berufe herauskristallisiert und Michaela Sutterlütti musste mehrere Menschen, die sie kennen, zu einer Art Schlussbesprechung einladen. „Es kamen zehn Frauen zusammen, wir saßen in einem großen Kreis und jede konnte sich dazu äußern, wie sie mich sieht. Immer bezogen auf die Tätigkeiten, die ich als mögliche Berufe ausgewählt hatte“, sagt sie.

 

Klare Entscheidung

Letztlich blieben noch drei Berufe übrig und als letzte Hausaufgabe musste die Bungee-Teilnehmerin mit Firmen Kontakt aufnehmen, die in diesen Bereichen tätig sind. Schon nach dem ersten Gespräch mit einer Hochzeitsplanerin stand für sie allerdings fest: Das will ich machen. Die anderen Sparten wurden kurzerhand aussortiert. Ausschlaggebend war die Selbstständigkeit, ihre Liebe zum Organisieren und dass sie dabei mit verschiedenen Menschen in Kontakt ist.

„Ich würde Bungee wirklich jeder Frau empfehlen, die wieder ins Berufsleben einsteigen will. Ich habe mich davor auf unzählige Stellen beworben, aber nicht genau gewusst, was ich tun soll. Man bekommt die Möglichkeit, sich intensiv mit sich selbst auseinanderzusetzen und wird dabei professionell unterstützt. Mir haben die Coachings und die abschließende Gesprächsrunde den letzten Schub gegeben, mich als Event- und Hochzeitsplanerin zu versuchen“, sagt Sutterlütti abschließend.


Wiedereinstieg - zurück in den Job

Nach der Karenz zurück in den Job: Welche Rechte Sie Ihrem Arbeitgeber gegenüber haben und wie Sie sich selbst den Wiedereinstieg erleichtern können!

Erfolgreich bewerben

Eine gute Bewerbung kann darüber entscheiden, ob Sie in die engere Wahl kommen. Wir beraten bei allen Schritten von der Planung bis zu den Unterlagen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK