Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Pflichtpraktikum

Schüler/innen der technischen, gewerblichen und kunstgewerblichen höheren und mittleren Schulen, der gewerblichen, kunstgewerblichen und technisch- gewerblichen Fachschulen, der Höheren Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe und für Kultur- und Kongressmanagement sowie der Tourismus- und Hotelfachschulen müssen laut Lehrplan Pflichtpraktika absolvieren.
Im Lehrplan ist auch angegeben in welcher Dauer und zu welchem Zeitpunkt das Praktikum zu absolvieren ist.

Aufgaben der Schule

Die Schule kann Hilfestellung für das Auffinden geeigneter Praxisstellen bieten; sie ist jedoch nicht dafür verantwortlich, dass solche in ausreichender Zahl zur Verfügung stehen.
Die Schule soll darauf hinwirken, dass beim Abschluss von PraktikantInnen-Arbeitsverträgen die relevanten arbeits- und sozialrechtlichen Bestimmungen eingehalten werden. Die Arbeitsbedingungen sollten in Arbeitsverträgen vereinbart werden.

Die PraktikantInnen sollen von der Schule veranlasst werden, Aufzeichnungen über ihre Tätigkeit zu führen (Werkbücher), die in den facheinschlägigen Unterrichtsgegenständen des folgenden Schuljahres ausgewertet werden können.

Das Praktikum bedarf im Hinblick darauf, dass die SchülerInnen erstmals das Berufsleben kennen lernen, der sorgfältigen Vorbereitung durch die Schulleitung und die LehrerInnen. Bei ausreichender Relevanz, die von der Schule zu beurteilen ist, ist ein Vermerk über die Ablegung des fakultativen Praktikums in das Abschlusszeugnis aufzunehmen.

Checkliste Pflichtpraktikum

Deine persönliche Checkliste

Vor dem Praktikum:

  • Ich habe einen Praxisbetrieb gefunden und die Schule informiert.
  • Ich habe einen schriftlichen Vertrag unterschrieben.
  • Ich habe meine Unterkunft und Verpflegung organisiert.
  • Ich weiß, dass mir die Lehrlings- und Jugendabteilung der AK Vorarlberg wichtige Informationen über mein Praktikum gibt.

Während des Praktikums:

  • Ich bin bei der Gebietskrankenkasse gemeldet.
  • Ich erhalte meinen monatlichen Lohn und die Abrechnungen.
  • Ich schreibe täglich meine Arbeitszeiten auf.
  • Ich weiß, wer mir bei Fragen und Problemen hilft.

Nach dem Praktikum:

  • Ich habe meine Ansprüche und meine Endabrechnung erhalten.
  • Ich habe meine Arbeitspapiere (Jahreslohnzettel fürs Finanzamt, Praxisbestätigung für die Schule) erhalten.
  • Ich weiß, dass bei der Lehrlings- und Jugendabteilung meine Endabrechnung kontrolliert wird.
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK